kunst ist, wenn man's nicht kann, denn wenn man's kann, ist's keine kunst.

johann nestroy

Das Zeitenkarussell

Roman

Die Handlung des Romans spielt parallel 1936 und 2009, jeweils in der Woche vor Pfingsten. Die Protagonistin Marta, die aus dem Ermland (Ostpreußen) stammt, hält an den Erinnerungen an die vermeintlich heile Welt ihrer Kindheit fest. Doch an ihrem 83. Geburtstag beginnt diese Welt aus den Fugen zu geraten. Ein traumatisches Ereignis aus dem Jahr 1936 führt nach Jahrzehnten zu einer Persönlichkeitsstörung.

An Martas zehntem Geburtstag ging ihre glückliche Kindheit auf dem Bauernhof im Ermland zu Ende. Auch damals war es der Montag vor Pfingsten. Marta bemerkte, dass sich ihre ältere Schwester Greta plötzlich und auf unerklärliche Weise veränderte und dass die „Kräuterfrau“ Herta an diesem Vorfall beteiligt war. Das düstere Familiengeheimnis wirft seine Schatten. Die Ereignisse der Tage bis Pfingstsonntag steigen im Alter aus dem Unbewussten herauf und belasten sie zusehends. Vergangenheit und Gegenwart der parallelen Wochentage vermischen sich, in Martas Kopf dreht sich alles, der Zeitstrudel erfasst sie und zieht sie in die Tiefe.

Einband: Paperback

Seitenzahl: 216

Sprache: Deutsch

ISBN: 978-3-944011-42-4

Verlag: Edition Virgines http://www.editionvirgines.de/

Erhältlich im Buchhandel und im Internet - Leseprobe

Rezension in Literaturzeitschrift "Signum", Sommer 2016